Textilveredlung

EIGENSCHAFTEN DER NP® TECHNOLOGIE

Die zertifizierten NP®-Beschichtungen leisten heute als Systemoberflächenausrüstung in allen Sektoren der Textilveredlung einen enormen Beitrag zur Entwicklung so genannter intelligenter Textilien („smart Textiles“) mit eingebauten High-Tech-Funktionen, die einen wahrnehmbaren Nutzen für den Verbraucher bieten:

  • Wasserabweisung (Hydrophobie), geprüft und bestätigt durch das Forschungsinstitut Hohenstein
  • Ölabweisung (Oleophobie), getestet und bestätigt durch die Öffentliche Prüfstelle Krefeld
  • Schmutzabweisung (Anti-Soiling), geprüft und nachgewiesen durch das Forschungsinstitut Hohenstein
  • Scheuerschutz (Abrasionsschutz)
  • Unveränderte Atmungsaktivität
  • Keine fühl- und sichtbare Veränderung der Textilien
  • Verbesserung der Farbechtheit, geprüft und erwiesen durch die FH Kaiserslautern

Bei der Veredelung von Textilien spielt es keine entscheidende Rolle, ob Natur- oder Kunstfasern verwendet werden oder Hybridmaterialien, z.B. aus Baumwolle und Polyester bestehen.

Jede Faserart kann mit der Textilveredlung (NP®-Beschichtung) erweiterte Funktionalitäten erhalten. Technische Textilien, also solche textilen Strukturen, die nicht im Bekleidungssektor eingesetzt werden, können aus den unterschiedlichsten Materialien und Materialmixturen bestehen.
Man unterscheidet dabei im Wesentlichen zwischen Geweben, Filzen (Nadelfilzen, wasserstrahl-vernadelte Filze), Vliesstoffen und Spinnvliese. Dabei werden Monofilamente und Multifilamente verwendet. Stapelfasern aus den unterschiedlichsten Kunststoffen, Fasern mit verschiedenen Titern, Garne mit variierenden Festigkeiten und vieles mehr. Zusätzlich zu den bereits oben genannten Funktionalitäten können durch die Textilveredlung der NP®-Beschichtungen folgende Eigenschaften eingestellt werden:

  • Hydrolyseschutz
  • Säuren- und Laugenbeständigkeit
  • Scheuerfestigkeit
  • Verbesserte Abreinigbarkeit

In Zusammenarbeit mit unseren Kunden können auch andere Funktionen definiert und hergestellt werden.

 

BEREICHE DER VEREDLUNG

Von der Faser bis zum fertig hergestellten Textil können jegliche textilen Gebilde mit der NP® Technologie veredelt werden.

Linienförmige Gebilde:

  • Garne
  • Zwirne

Flächengebilde:

  • Bekleidungstextilien
  • Technische Textilien
  • Heimtextilien
  • Fahrzeugindustrie (Automotive-Bereich)
  • Medizinische Textilien
  • Gewebe
  • Gewirke
  • Gestricke
  • Geflechte
  • Nähgewirke
  • Vliesstoffe
  • Filze

Da unsere Ausrüstungssysteme alle flüssigkeitsbasiert sind, können die in der Textilindustrie üblichen Ausrüstungsverfahren eingesetzt werden. Gemeinsam mit unseren Kunden und Partnern optimieren wir die Verfahren der Textilveredlung hinsichtlich Wirtschaftlichkeit und Ökologie. Dabei stellen wir auch unsere Erfahrungen in der Textilveredlung, mit Minimal-Auftragsverfahren wie Rotationszerstäubern oder Walzenauftragsverfahren zur Verfügung.

  • Eine Zeile hinzufügen